Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste.
Seite verlassen Cookies akzeptieren

Google und Facebook verlieren Marktanteile - Amazon größte Gewinner

Google und Facebook verlieren Marktanteile - Amazon größte Gewinner

Google und Facebook kontrollieren zwar den Großteil des digitalen Werbemarktes in den USA, doch die Konkurrenz, vor allem Amazon fängt an Marktanteile zu gewinnen.

Die US-Marktforscher von eMarketer gehen davon aus, dass die beiden Unternehmen im Jahr 2018 insgesamt 56,8% der digitalen Werbeeinnahmen in den USA erzielen werden (Vorjahr: 58,5%). eMarketer korrigiert diese Zahl nach unten, weil neuer Teilnehmer wie Amazon, aber auch Snapchat schneller wachsen als zuletzt erwartet.

Der Anteil von Google und Facebook bei neuen Ausgaben (zusätzliche Ausgaben in 2018) für digitale Werbung ist ebenfalls rückläufig und wird dieses Jahr von 73% (in 2016) auf 48% (in 2018) fallen.

Facebook
Facebook wird in 2018 in den USA durch Online-Werbung Einnahmen in Höhe von 21,1 Milliarden US-Dollar erzielen, ein Anstieg von 16,9% gegenüber 2016. Facebooks Anteil am Online-Werbemarkt wird in diesem Jahr 19,6% betragen, letztes Jahr betrug der Anteil noch 16,9%. Diese Zahlen beinhalten auch die Zahlen von Instagram.

Instagram
Im Jahr 2018 wird Instagram 5,48 Milliarden Dollar an Werbeeinnahmen erzielen, was mehr als 5% des Online-Werbemarkts in den USA ausmachen wird. Der Anteil von Instagram an den Einnahmen aus mobilen Anzeigen wird 7,3% erreichen und dadurch in diesem Jahr mehr als ein Viertel (28,2%) der mobilen Einnahmen von Facebook in den USA ausmachen.

Google
Google wird 2018 39,92 Milliarden US-Dollar durch Werbeeinnahmen generieren. Das ist ein Anstieg von 14,5 Prozent im Vergleich zu 2017. Obwohl Google für lange Zeit den Markt dominieren wird, wird sein Anteil am Gesamtwerbemarkt (Online) von 38,6% in 2016 auf 37,2% in 2018 fallen.

Amazon
Amazon ist dabei zu einem der wichtigsten Player im Online-Werbemarkt zu werden. 
Die Werbeeinahmen von Amazon werden in diesem Jahr um 63,5% wachsen und mehr als 2 Milliarden US-Dollar betragen. Aktuell befindet sich Amazon an fünfter Stelle, bis 2020 wird Amazon Oath (AOL) und Microsoft hinter sich lassen und zum drittgrößten Player im Online-Werbemarkt werden.


» 300.000 .eu-Domains droht nach dem Brexit die Löschung
» Das sind die Verkäufer der teuersten .de Domains in 2017

Werbung

Aktuelle Anzeigen auf Mabya.de


RankSider